Main Banner

JULIUS CAESAR
(in deutscher Sprache)

Übersetzung Ludwig Tieck

7. bis 10. August 2014

19.30 Uhr

Domenig Pavillon, Stadtpark, 8850 Murau
(Schlechtwetter: AK Saal, Bundesstraße, Murau)

Karten - Abendkasse oder

JULIUS CAESAR, 1599 geschrieben, zeigt, wie in der Politik Verschwörung, Mord und die Verführbarkeit der Menge wohl ewig aktuell bleiben. Es spielt ein junges, professionelles Ensemble aus Österreich und anderen EU Ländern. Umgeben von den alten Stadtmauern und den grünen, steirischen Bergen, dient der schöne Pavillon als grosszügige Bühne, die abends beleuchtete Altstadt als Kulisse im Hintergrund.

Erfrischungen, Murauer Bier, steirische Weine und Snacks werden vor und nach der Aufführung, sowie in der Pause am Buffet angeboten.


Shakespeare in Styria

„Shakespeare in Styria“ wurde 2002 von Nicholas Allen und Rudolph Wojta gegründet, mit dem Ziel, eine Gruppe junger, professioneller Schauspieler_innen für zwei Wochen nach Murau zu holen, um in dieser entlegenen, schönen kleinen Bergstadt eine intellektuell redliche Produktion eines Shakespeare Stückes in angelsächsischer Tradition in kürzester Zeit zu inszenieren. War ursprünglich Englisch die Aufführungssprache, so ist diese seit 2013 Deutsch.

Bereits 2006 begann eine wunderbare Partnerschaft mit der Familie Schwarzenberg, die für die jährliche Produktion ihr wunderschönes Schlossgelände in der Mitte von Murau kostenlos zu Verfügung stellte. Darüber hinaus erwies sich die Zusammenarbeit mit Frau Dr. Therese Schwarenberg als ein wichtiger Bestandteil unserer Aktivitäten. Nachdem sie den Verein über diese Pionierjahre weise gesteuert hat, hat sie sich 2013 in den Ruhestand zurück gezogen. Wir bleiben ihr zu großem Dank verpflichtet.

Ein neues Veranstaltungsgesetz in der Steiermark führte dazu, dass wir 2013 das Schlossgelände verlassen mussten; so spielen wir nunmehr im wunderschönen „Domenig-Pavillon“, aus Holz und Glas, im Freien, im Murauer Stadtpark. Altstadt und die steirischen Berge bilden die schöne Kulisse.

Zwei großartige künstlerische Direktoren haben die Qualität dieses kleinen Festivals geprägt (siehe Produktionen). Dr. Daniel Winder und danach Professor Sean Aita, beide aus Großbritannien (Links, Iris Theatre and Bournemouth Univ Arts, please). Mit Einführung der deutschen Sprache haben nunmehr Professor Nicholas Allen (Ko-Gründer) und Roberta Brown (Hollywood) die künstlerische Leitung und Regie übernommen. Somit werden zwei Theater-Welten, die deutsche und die angelsächsische, auf einmaliger Weise zusammen geführt!

August 2014
„Julius Cäsar“

JC 
auf DEUTSCH